Schrittweise Öffnung des Jugendzentrums

20.05.2020

Nach den allgemein bekannten Hygienevorgaben, sowie einem speziellen Hygieneplan für das Jugendzentrum kann nun auch schrittweise der Betrieb hier wieder starten. 

Der Betreib des Hauses wurde in zwei Bereiche unterteilt. Im unteren Teil können nach wie vor Beratungen und Anmeldungen stattfinden. Beides allerdings zunächst nur nach Terminvereinbarung oder telefonischer Vorankündigung. Im oberen Teil findet die Musikschule, VHS Sprachkurse und die Sprechstunden der Flüchtlings-Betreuerinnen statt.

Beide Bereiche sind durch getrennte Eingänge zu erreichen und funktionieren in einem Einbahnstraßen Umlauf. Nach Betreten des Hauses müssen sich Besucher die Hände gründlich waschen. Zudem besteht die Möglichkeit sie zu desinfizieren. Im Haus muss ein Mund- Nasenschutz getragen werden.  An zwei Coronaschaltern besteht die Möglichkeit seine Anliege zu besprechen.

Für Kursangebote und Veranstaltungen können ggf. weitere Maßnahmen erforderlich sein. Diese werden immer rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn bekannt gegeben. Hierfür können Einverständniserklärungen nötig sein.

Den kompletten Hygieneplan und weitere Informationen finden sie hier: